Schwellenländer- und Frontier-Märkte-Aktien

Der Ansatz von Danske Bank Asset Management in den Schwellenländern und Frontier-Märkten spiegelt unsere Überzeugung wider, dass eine aktive Vermögensverwaltung fundierte lokale Kenntnisse erfordert, um die besten Titel auszuwählen.

Emerging and Frontier Markets Small and Mid Cap ist eine Multi-Manager-Strategie, die aus zehn Portfoliomanagern mit lokalen Kenntnissen besteht, die die Anlagechancen in ihren jeweiligen Schwellen- und Grenzmärkten engmaschig verfolgen.

Während die regionale und länderbezogene Allokation nach dem Top-down-Ansatz durch den leitenden Portfoliomanager der Strategie vorgenommen wird, werden lokale Investitionen in jedem Markt durch eine Bottom-up-Titelauswahl der zehn lokalen Portfoliomanager getätigt. Dabei legen sie ihren Schwerpunkt auf kleine und mittelgroße Aktiengesellschaften, die sie zu konzentrierten Portfolios bestehend aus den besten Ideen zusammenstellen. Das Gesamtportfolio beinhaltet 170-200 Titel, die sich auf die einzelnen Portfoliomanager verteilen.

Wir sind davon überzeugt, dass kleine und mittlere Unternehmen gut positioniert sind, um das inländische Wachstum in den Schwellen- und Grenzmärkten gewinnbringend zu nutzen. Unser Ansatz nutzt Bottom-up-Chancen in allen Branchen und basiert auf einem umfassenden Verständnis der lokalen Markttreiber und –kulturr.


Asset Management

Nordische Aktien

Danske Bank Asset Management verfügt über aktiv verwaltete Strategien in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland, die alle von lokalen Portfoliomanagementteams verwaltet werden.

Mehr erfahren

Asset Management

Europäische Aktien

Danske Bank Asset Management verfügt über drei aktiv verwaltete europäische Aktienstrategien, die jeweils von einem separaten Team gemanagt werden.

Mehr erfahren

Asset Management

Globale Aktien

Die globale Stockpicking-Strategie umfasst ein Portfolio aus 30-40 Unternehmen und verfolgt einen fundamentalen Bottom-up-Ansatz ohne Einschränkungen bei der Branchen- oder Länderaufteilung.

Mehr erfahren